Chronik des
Tennis-Club-Schwindegg

Gründungsgeschichte des Vereins

Die Idee, den Tennissport auch in Schwindegg zu aktivieren, schwebte einigen Sportbegeisterten schon lange vor, allen voran Josef Bauer. Um dies zu verwirklichen, wurde am 02.10.1975 eine Versammlung ins Cafe Lohmayer einberufen, zu der alle Tennisfreunde eingeladen wurden.
Der wichtigste Punkt der Tagesordnung war, ob eine Sparte "Tennis" im Sportverein Schwindegg oder ein eigener Verein gegründet werden sollte. Die 18 anwesenden Interessenten waren einstimmig für die Gründung eines eigenen Vereins. Bei der anschließenden Wahl der Vorstandschaft und der Beiräte für den Vereinsausschuß wurden gewählt:
  • 1. Vorsitzender Josef Bauer
  • 2. Vorsitzender Andreas Rott
  • 3. Vorsitzender und Schriftführer Walter Hauer
  • Kassier Anneliese Hofbauer
  • Technischer Leiter Willi Penker
  • Beisitzer für den Vereinsausschuß Hilde Hauer und Heidemarie Leyerer
Der Verein erhielt den Namen Tennis-Club-Schwindegg (TCS). Ein bereits vorbereiteter Entwurf des Bayerischen Tennis Verbandes wurde als Vereinssatzung angenommen und der Beitritt zum Bayerischen Landessportverband beantragt. Die Vorstandschaft wurde beauftragt, den Verein notariell beim Amtsgericht Mühldorf eintragen zu lassen.
Nach der offiziellen Gründung des TC Schwindegg konnte auf die weiteren Tagesordnungspunkte übergegangen werden. Trotz des hohen Kostenvoranschlags von ca. 90.000 DM wurde dem Bau von zwei Tennisplätzen mit einer Trainingswand auf dem Gemeindegrundstück am Sportplatz allgemein zugestimmt. Die Gründungsmitglieder erklärten sich bereit, zu diesem Bauvorhaben 2 Jahresbeiträge als Ersatz in Arbeitsstunden zu leisten. Pro Arbeitsstunde wurden 5 DM angesetzt.
Als Jahresbeitrag wurde für Erwachsene 100 DM, als Aufnahmegebühr 200 DM festgelegt. Für Ehegatten von Mitgliedern und für Jugendliche wurden die Beiträge um 50% ermäßigt. Am Schluß der Versammlung appellierte der 1.Vorsitzende an die Mitglieder, ihn beim Vereinsaufbau tatkräftig zu unterstützen.
 

Chronik des Vereins

2. Oktober 1975
Gründungsversammlung
Die Gründungsmitglieder (aufgenommen im Jubiläumsjahr 2000)

v.l.n.r. Walter Hauer, Willi Penker, Jakob Lamprecht, Kurt Gentzsch,
Harl Heinz Uhrmann, Heidemarie Leyerer, Franz Stoiber, Gertrud Plein,
Horst Richter, Anneliese Hofbauer, Hans Hofbauer, Ella Uhrmann, Josef Bauer
23. Oktober 1975 Eintrag ins Vereinsregister beim Amtsgericht Mühldorf/Inn
30. Oktober 1975 Abschluß des Grundstückpachtvertrages mit der Gemeinde
9. Dezember 1975 Beitritt zum BLSV
10. März 1976 Erster Spatenstich zum Bau zweier Tennisplätze neben dem alten Sportplatz
22. Mai 1977 Eröffnungs- und Einweihungsfeier der Tennisanlage


Platzeröffnungsfoto mit allen Mitgliedern des Vereins 1977
Saison 1978 Ranglistenturnier zur Aufstellung der ersten Rangliste
Saison 1979 Erste Jugend- und Schülermeisterschaft
Saison 1980 Meldung der ersten Herren-Mannschaft
Abschluß der Bauarbeiten nach ca. 3000 geleisteten Arbeitsstunden seitens der Mitglieder und einer Reihe großzügiger Spenden der am Bau beteiligten Firmen.
Saison 1981 "Land unter" auf der Tennisanlage, erstes Hochwasser
Saison 1982 Meldung der ersten Damenmannschaft
Januar 1985 Erste Gespräche mit der Gemeinde bzgl. der Verlegung der Plätze nach Reibersdorf
Saison 1985 Erstmalige Vergabe des Pfarrer-Otto-Weber- und Eva-Maria-Feckl-Gedächtnispokales an die Sieger des Schleiferlturniers
05. Oktober 1985 10-jährige Jubiläumsfeier
23. Juli 1986 Beitritt des TCS zur VHS-Schwindegg
Juli 1988 Beginn der Bauarbeiten der neuen Tennisanlage
20. März 1989 Verabschiedung und Einsetzung der Jugendordnung
15. Februar 1990 Zerstörung der gesamten alten Tennisanlage durch das zweite Hochwasser
15. Juli 1990 Schleiferlturnier zur Eröffnung der neuen Tennisanlage

Die Teilnehmer am Schleiferlturnier zur Platzeröffnung
21. Juli 1990 Offizielle Eröffnungsfeier auf der neuen Anlage
Saison 1993 Erstmalige Meldung einer Seniorenmannschaft

v.l.n.r.: Helmut Geisberger, Peter Riedlinger, Willi Penker, Hans Hofbauer,
Gerhard Steinhoff, Georg Warnke, Klaus Beilharz, Peter Gugutzer
April 1994 Jugendtrainingslager in Ruhpolding
Saison 1994 Einführung des Pflege- und Instandhaltungsdienstes
Einführung des Vereinslogos

Entworfen von Reinhard Kranz
September 1994 Austragung der Jugendkreismeisterschaften
(105 Teilnehmer aus 14 Vereinen)
September 1995 Austragung der Jugendkreismeisterschaften
(102 Teilnehmer aus 15 Vereinen)
Mai 1996 Erster Auftritt des TCS im Internet
Saison 1996 Einführung des Ladies-Morning Cups
Saison 2000 25-jähriges Gründungsjubiläum des Vereins
Meldung einer 2. Herrenmannschaft

hinten v.l.n.r.: Peter Uhrmann, Norman Belka, Markus Stoiber,
Gerhard Meisenberger, Reinhard Kranz, Uli Obermeier
vorne: v.l.n.r. Christian Stettner, Gunther Rohr, Andrè Hauschild
 
 
Aufsteig der 1. Herrenmannschaft in die Bezirksklasse III

v.l.n.r.: Markus Stoiber, Andreas Hartl, Gerhard zeiler, Gerhard Sickinger,
Robert Obermeier, Stefan Hartl, Nikolai Tschersich
Saison 2001 Aufsteig der 1. Damenmannschaft in die Bezirksklasse III

Startseite TCS

Entwurf und Erstellung:
www.sitestar.de
site://star © Februar 2002