Schützengesellschaft Steeg 1886 e.V. Steeger Schützen             Schützenheim:    Steeg 13    84428 Buchbach             Anschrift:             Franz Schmid, 1. Schützenmeister    Gumpolding 2a    84428 Buchbach          SG Steeg 1886 [ Zurück ] Chronik 125 Jahre 1886 2011 Copyright by SG Steeg 1886 e.V.      ©   2012  -   All Rights Reserved (2013 bis  .......) Steeger Schloss kehrt heim Pressebericht Steeger Schützen waren "GÖD" der Walkersaicher Schützen "Oachna" Schützen mussten bei Patenbitten alle Register ziehen       Pressebericht 2016:  Fahnenweihe 22.7. bis 25.7.2016 mit Patenbitten    Fotos siehe Bildergalerie (klick) 2013 Schützengesellschaft Steeg 1886 beendet erfolgreiche Schießsaison   (Mühldorfer Anzeiger) Schützenmeister Franz Schmid blickte bei der Siegerehrung auf eine erfolgreiche Schießsaison 2012/13 zurück. An 22 Schießabenden, wovon 20  gewertet werden, wurde geschossen. Beteiligt haben sich 47 Luftgewehr-, 10 Luftpistolen- und 3 Zimmerstutzenschützen. Am internen Preisschießen  haben 30 Schützen teilgenommen.  Die Schießleistungen waren durchwegs sehr gut, so sicherte sich die Gesamtvereinsmeisterschaft mit dem Luftgewehr mit großem Abstand die  ehemalige Bundesligaschützin Elke Thran mit 1.945 Ringen, Ø 97,3 Ringe, die LG-Jugendvereinsmeisterschaft Alexander Fischer mit 1.658 Ringen, Ø  82,8 Ringe und die Gesamtvereinsmeisterschaft mit der Luftpistole und dem Zimmerstutzen, Franz Rampl mit 1.790 Ringen, Ø 89,5 Ringe und 1.674  Ringen, Ø 83,7 Ringe mit dem Zimmerstutzen.  In den einzelnen Luftgewehr-Klassen siegten: Schüler aufgelegt: 1. Lisa Schmid 1.598 Ringe, 2. Stefan Thoma, 1.443 Ringe; Schüler: 1. Florian Thoma, 1.531 Ringe, 2. Andreas Gruber, 1.436 Ringe, 3. Benedikt Zankl, 1.066 Ringe; Jugend: 1. Bettina Gruber, 1.645 Ringe; Junioren B: 1. Martin Genzinger, 1.713 Ringe; 2. Alexander Fischer, 1.658 Ringe, 3. Stefan Genzinger, 1.624 Ringe; Junioren A: 1. Florian Lantenhammer, 1.558 Ringe; Damenklasse: 1. Elke Thran, 1.945 Ringe; 2. Gabi Schmid, 1.776 Ringe, 3. Karin Franzl, 1.636 Ringe; Damen-Alterskl.: 1. Maria Neudecker, 1.594 Ringe; Seniorinnen: 1. Helga Schütz, 1.803 Ringe, 2. Hilde Thran, 1.519 Ringe; Schützenklasse: 1. Franz Schmid, 1.789 Ringe, 2. Dominik Brandlmeier, 1.673 Ringe, 3. Robert Barth, 1.638 Ringe; Altersklasse: 1. Max Deinböck, 1.730 Ringe, 2. Wolf Thoma, 1.420 Ringe; Senioren: 1. Thran Wolfgang, 1.773 Ringe, 2. Franz Rampl, 1.764 Ringe, 3. Herbert Rott, 1.722 Ringe; Senioren-Auflage: 1. Karl Habermeier, 1.873 Ringe, 2. Alfred Franzl, 1.636 Ringe; Luftpistole-Schüler: 1. Andreas Gruber, 1.419 Ringe; LP-Damenklasse: 1. Maria Lehmeier, 1.655 Ringe; LP-Schützenklasse: 1. Wolf Thoma, 1.651 Ringe; LP-Senioren: 1. Franz Rampl, 1.790 Ringe, 2. Wolfgang Thran, 1.753 Ringe, 3. Herbert Rott, 1.569 Ringe; Zimmerstutzen: 1. Franz Rampl, 1.673 Ringe; Auch ausserhalb des Vereins waren einzelne Mitglieder sehr erfolgreich, so wurde Andreas Gruber 3. in LP-Schüler beim Gaujugendschießen, Maria  Lehmeier 3. LP-Damen-Alt, so auch Franz Rampl 3. LP-Senioren-A. Die Mannschaft der Steeger Schützen wurde erste in der Gau-A-Klasse. Weiter  qualifizierte sich für die Steeger Schützen Franz Rampl für die Oberbayerische Bezirksmeisterschaft, wie auch Helga Schütz und Elke Thran, diese  allerdings für andere Vereine. Ja zum Bauplan für Schützenheim  (Mühldorfer Anzeiger) Wohl aufgrund der finanziell wichtigsten Entscheidung in der Vereinsgeschichte war die Mitgliederversammlung der Steeger Schützen im  Schützenheim in Steeg besonders gut besucht. Erfreulich war vor allem die große Anzahl von Jungschützen, für die mit der richtungweisenden  Entscheidung des Schützenheimbaus, über deren gesicherte Schützenzukunft zu entscheiden war. Nach ausführlicher und umfassender Diskussion  über den Bauplan und die Finanzierung, haben die Mitglieder schließlich einstimmig dem vorgelegten Bauplan zugestimmt.  Nach den Jahresberichten von Sportleiter Robert Barth über die sportlichen Ereignisse aus den Meisterschaften und Gaurundenwettkämpfen, dem  Bericht der Protokollführerin Johanna Franzl über die gesellschaftlichen Geschehnisse des abgelaufenen Jahre gab es den erfreulichen Bericht der  Kassenwartin Lieselotte Rott zu hören, der natürlich vom Kauf des Baugrundstücks für das Schützenheim geprägt war.  Danach nahm Schützenmeister Franz Schmid die Ehrungen vor und gratulierte Notburga Hagl und   Gerhard Neudecker für 25 Jahre Mitgliedschaft, Josefa Habermeier, Josef Hundmeyer und Georg   Kopplinger für 40 Jahre, Andreas Rott für 50 Jahre und Karl Habermeier für 60 Jahre Mitglied-  schaft. Eine besondere Ehrung gab es noch für besondere Verdienste in der Vereinsarbeit und   treue Mitarbeit vom Bayerischen Sportschützenbund für Maria Neudecker und Maria Lehmeier.   Die Silberne Gams des BSSB wurde an Gerhard Neudecker und Michael Lehmeier vergeben.  Danach kam man zum Tagesordnungspunkt Schützenheimbau. Schützenmeister Franz Schmid   und Architektin Christa Schwarzmoser trugen ausführlich den Bauplan und die Finanzierung des  Vorhabens vor. Nach den ersten Berechnungen ergeben sich voraussichtliche Herstellungskosten   einschließlich Mobiliar von rund 400000 Euro. Dazu werden vom Bayerischen Sportschützenbund  und dem Markt Buchbach nicht unerhebliche Zuschüsse erwartet. Sie reichen aber bei weitem nicht   zur Durchfinanzierung aus, weshalb die Mitglieder zu erheblichen Eigenleistungen, Spenden und   dem Erwerb von Bausteinen aufgerufen wurden. Nach ausgiebiger Diskussion auch über die verschiedenen Gewerke, wie Heizung, Behindertenzugang und auch die Mitnahme der bisherigen  Ausstattung des Gastraums, haben die Mitglieder einstimmig dem Bauplan zugestimmt. Er wird nun zur Genehmigung und Bezuschussung  eingereicht. Bevor aber abschließend mit dem Bau begonnen wird, stellt die Vorstandschaft und der Bauausschuss eine abschließende Finanzierung  auf, die dann der Zustimmung einer weitere Mitgliederversammlung bedarf. Die Steeger Schützen sind damit auf einem guten Weg für die Zukunft  engagierten Schützenjugend, für die in einer eigenen Jugendversammlung zwei Jugendvertreter gewählt werden sollen.  Schützenmeister Schmid dankte zum Schluss allen Aktiven und Unterstützern im abgelaufenen Vereinsjahr, bat weiterhin um so gute Unterstützung,  auch beim Schützenheimbau. Er wies noch auf Termine des kommenden Schießjahrs hin: Schießabend jeweils freitags ab 18.30 Uhr;  Pfarrverbandsschießen in Steeg vom 11. bis 16. November mit Siegerehrung am 23. November; Christbaumversteigerung am Samstag, 7.  Dezember; Königsschießen, Freitag, 17. Januar; Schützenball, 1. Februar; Betriebs- und Vereinsmeisterschaften 26. bis 28. März, Sommerfest  "Weiher in Flammen", Freitag, 20. Juni und Vereinsausflug am Samstag, 13. September.  2014: