Startseite arrow Projekte arrow Kundenbeirat SOB arrow IIVS im Kundenbeirat der Südostbayernbahn
24.09.2022
IIVS im Kundenbeirat der Südostbayernbahn
Geschrieben von Werner Holzner   
15.01.2007
Beitragsinhalt
IIVS im Kundenbeirat der Südostbayernbahn
Kundenbeirat und IIVS
Möglichkeiten des Kundenbeirats
Kontakt zum Kundenbeirat
Ausblick

Was kann der Kundenbeirat bewirken?

Der Kundenbeirat ist zwar von der Südostbayernbahn initiiert, aber in seinen Entscheidungen bzw. bei seinem Vorgehen autark. Natürlich kann der Beirat keine Änderungen von der Südostbayernbahn erzwingen, aber der Beirat hat das Recht, zu allem Stellung zu nehmen, was im Einzugsgebiet der Südostbayernbahn auf deren Strecken passiert, oder eben nicht passiert.

die alte Technik: Dieselloks aus den 70ern Alle Mitglieder des Kundenbeirats sind selbst Pendler, also von vielen Problemen auf den Strecken auch betroffen. Sie verteilen sich über möglichst alle Strecken der Südostbayernbahn. Ein Schwerpunkt liegt allerdings auf der Strecke Mühldorf - München, da diese die wichtigste Pendlerstrecke der Südostbayernbahn ist.

Die Mitglieder des Beirats können nicht überall und jederzeit an den Brennpunkten dabei sein, deshalb sind sie auf jeden einzelnen Bahnfahrer angewiesen, dem irgendetwas ungewöhnliches aufgefallen ist. Alle Meldungen, z. B. Verspätungen, unfreundliches Personal oder verdreckte Bahnsteige, können an jedes Mitglied des Kundenbeirats adressiert werden, damit es in der entsprechend nächsten Sitzung mit der Südostbayernbahn diskutiert werden kann. Niemand sollte davon ausgehen, dass diesen Vorfall bestimmt jemand anderes gemeldet hat. Wenn zu einem Vorfall nicht eine, sondern vielleicht 20 Meldungen durch 3 verschiedenen Mitgliedern in einer Sitzung eingebracht werden, dann kann der Beirat gegenüber der Südostbayernbahn völlig anders auftreten. Also bitte melden Sie alle Vorkommnisse, die nicht einem geregelten Ablauf entsprechen an ein Mitglied des Kundenbeirats. Machen Sie das  bitte höflich aber bestimmt. Sie werden feststellen, dass es Ihnen nicht viel Mühe macht, Sie sich hinterher aber besser fühlen. Mit etwas Glück kann der Beirat dann dafür sorgen, dass es die Ursache für das Ärgernis in Zukunft nicht mehr geben wird.

Damit der Kundenbeirat auch wirklich etwas erreichen kann, sind neben dem eigentlichen Beiratsmitgliedern auch wichtige Vertreter der Südostbayernbahn bei den Treffen dabei. Herr Kraller, der Chef der Südostbayernbahn, und auch Herr Hagenberger, der Qualitätsmanager, sind meist persönlich anwesend und diskutieren mit dem Beirat über die vorgebrachten Themen. Und sie wissen recht gut, was zum Ärgernis der Pendler wurde. Sie können auch meist begründen, was passierte und haben die Größe, Fehler der Südostbayernbahn einzugestehen. Allerdings mussten wir Beiratsmitglieder einiges über die innere Struktur der großen DB AG lernen, was manches erklärt, auch wenn man es nicht für gut befinden kann. Wir können also im Kundenbeirat die wichtigen Themen "ganz oben" bei der entsprechenden Bahntochter platzieren.



Letzte Aktualisierung ( 03.09.2007 )
 
Top! Top!