Startseite arrow Projekte arrow Kundenbeirat SOB arrow Neuigkeiten vom Bahnausbau München - Mühldorf
18.01.2018
Neuigkeiten vom Bahnausbau München - Mühldorf Drucken E-Mail
Geschrieben von Werner Holzner   
08.07.2009
Bahnsteig in MühldorfDie Strecke München - Mühldorf ist vor einiger Zeit in den europäischen Fokus gerückt. Sie ist Teil der sogenannten Magistrale, die Paris über Strasbourg, München und Wien mit Budapest und Bratislava verbinden soll. Dies hatte anfangs den Eindruck erweckt, dass der Ausbau der Strecke  vorangetrieben wird. Aber der aktuelle Stand der Planungen ist mehr als enttäuschend. 

Die Pendler auf der Strecke, vor allem diejenigen, die regelmäßig von Mühldorf aus nach München fahren, durften die im letzten Jahr begonnenen Bauarbeiten bereits voll genießen. Aber immerhin wird die Strecke zwischen Ampfing und Mühldorf tatsächlich zweigleisig. Und auch der Bahnsteig mit den Gleisen 2 und 3 in Mühldorf ist umgebaut (das Bild zeigt den alten Bahnsteig) und nun tauglich für den Fernverkehr, zumindest nach heute gängigen Standards.

Aber der weitere Umbau des Bahnhofs ist erst einmal gestoppt. Aufgrund des europäischen Charakters der Strecke und damit natürlich auch der Bahnhöfe ist eine neue zusätzliche Genehmigungsinstanz hinzugekommen, die bisher noch nichts mit den Umbauten zu tun hatte. Das heißt, dass die Genehmigungen für alle Baumaßnahmen nochmals eine Instanz - die neue europäische - durchlaufen müssen, ehe der Umbau fortgesetzt werden kann. Nachdem die europäischen Mühlen bekanntermaßen besonders langsam mahlen, ist mit einer erneuten Aufnahme der Bautätigkeiten im Bahnhof Mühldorf im Jahre 2009 nicht mehr zu rechnen. 

Die Bauarbeiten zwischen Mühldorf und Ampfing sind schon weit fortgeschritten, so dass diese nicht mehr gestoppt werden. Man kann also in absehbarer Zukunft mit der Inbetriebnahme dieses Streckenabschnitts rechnen. Es ist nur zu bedenken, dass "in naher Zukunft" bei den Zeitspannen, in denen die Bahn denkt und plant sicher nicht "morgen" heißt.

Gravierend ist aber die Tatsache, dass die Abschnitte zwischen Dorfen und Thann-Matzbach bzw. Markt Schwaben und Hörlkofen, die auch zweigleisig ausgebaut werden sollten, aus den bekannten Planungen bei der Bahn einfach verschwunden sind. Das dürfte unter anderem mit der Finanzkrise zusammenhängen, weil Teile der Finanzierung dieser Ausbauten aus dem Börsengang stammen sollten. Aber auch der europäische Fokus in Zusammenhang mit der Magistrale und der zusätzlichen europäischen Genehmigungsinstanz wurde im Kundenbeiratsmeeting genannt.

Bahnhof DorfenNachdem ohne diese zweigleisigen Abschnitte die Kreuzungssituation vor allem in Stoßzeiten so eng und abhängig vom funktionieren aller Elemente bleiben wird und die lange ersehnten Umbauten der Bahnübergänge und der Bahnhöfe ebenfalls ausbleiben wird, konnte wenigstens für den Bahnhof Dorfen das Problem der am Gleis 2 (vom Bahnhofsgebäude Richtung Bahnübergang B15 - vergleichen Sie mit dem Bild) fehlenden Lautsprecher bei der Südostbayernbahn platziert werden. Es gibt durchaus Hoffnung, dass es hier eine in Bahndimensionen kurzfristige Lösung  geben könnte.

Im nächsten Kundenbeiratsmeeting wird auch sicherlich noch der Artiekl aus dem Münchener Merkur vom 17.08.09 Lokalteil Seite 5 diskutiert werden, indem die Frage nach dem Verbleib bzw. der Nutziung der Gelder aus dem Investitionspaket in Höhe von ca 140 Mio. Euro angesprochen wird. Es gibt sicherlich wieder einige Neuigkeiten nach dem Treffen!

Letzte Aktualisierung ( 05.06.2010 )
 
Bundesliga 2017/2018
Bundesliga 2017/2018
   SP
FCBFCB1844
RBLRBL1831
S04S041830
BVBBVB1829
LEVLEV1828
GLAGLA1828
HOFHOF1827
   FCAFCA1827
FRAFRA1827
10  H96H961826
11  BSCBSC1824
12  WOLWOL1820
13  VfBVfB1820
14  FRBFRB1820
15  FSVFSV1817
16  SVWSVW1816
17  HSVHSV1815
18  KLNKLN189
Top! Top!